Top 5 – Deutsche Beatmaker

Wie mit allen Toplisten ist diese Liste nur meine persönliche Meinung und auch eine Momentaufnahme. Das sind Platten bzw. Beatmaker, die ich gerade sehr gerne höre. Ihr könnt gerne Kommentieren und eure Meinung sagen. Es gibt auch Beatmaker, die hier nicht auftauchen, was natürlich nicht bedeutet, dass ich diese Producer nicht mag. Also hier meine Top 5:

1. Pawcut

Der Beatmaker aus Minden hat mich mit seinem Album „Maverick“ gekriegt. Wunderbar arrangierte, deepe Beats. Der Typ ist eine Wucht mit seinen Beats!

Pawcut Discogs Seite

https://soundcloud.com/pawcut/

2. Dude26

Der Dude aus Leipzig hat schon auf mehreren Alben sein Können gezeigt und sollte in keiner Plattensammlung fehlen. Meine Lieblingsalben sind bisher: KEATS 03: Lindenau & EXPEDITion Vol. 8: Yellow Dolphin‎

https://soundcloud.com/dude26

Dude26 Discogs Seite

3.Flitz & Suppe

Flitz & Suppe sind die neuen Kings aus Köln mit ihren jazzy, oldschool Shit! Meine liebsten Platten von ihnen im Regal ist: EXPEDITion Vol. 6: Promenadologie

https://soundcloud.com/flitzsuppe

http://flitzsuppe.bandcamp.com/

4. Dexter

Dexter ist seit langen kein Geheimtipp mehr und spielt schon mit seinen Produktionen bei den großen Jungs mit. Er ist ein echter Sample Digger und hat schon auf vielen Alben seine Skills gezeigt. Meine Top LPs in der Plattenkiste sind: Hi-Hat Club (Vol.3): The Jazz Files & The Trip

https://dextermpm.bandcamp.com/

5. Suff Daddy

Big in Business und big on the Beats. Der Berliner Beatmaker hat war als einer der Ersten bekannt geworden mit seinen Beats. Der sehr typische Suffy Sound geht fast immer klar und ein muss in der Plattenkiste. Für mich sind das die Top Alben in meiner Sammlung: The Gin Diaries & EFIL4FFUS

https://soundcloud.com/suff-daddy

Könnte dir auch gefallen:

Mixtape – Figub & Will Sessions Mix Takes

mixtape Figub Brazlevič

 

 

 

 

 

Will Sessions



Zoltan

7 Comments

  1. Gute Liste (und generell toller Blog).

    Mit Flitz&Suppe und Pawcut habe ich mich noch nicht so beschäftigt. Werde das nachholen.
    Ich würde stattdessen noch Twit One (Stepping Stones ist weiterhin mein Favorit und zur Zeit bei HHV für sehr wenig Geld zu haben, die neue Keats ist aber euch extrem gut) und Klaus Layer (unverwechselbarer Stil) nennen.
    In der den letzten Monaten sind mir außerdem die Beats von Achim Funk (Bridges to Yesterday, aber auch die Produktionen für MC Shacke und Bomber), Pierre Sonality (seine Soloalben, Galv of the 3 Moonz und Mase’s Spliffmeister) und Django (EXPEDITion 11 – Brother Brother und die Kollabo mit Omaure) aufgefallen.

    • Ja, da gebe ich dir vollkommen Recht! Twit One ist die Bombe und die Achim Funk LP ist auch top! Wahrscheinlich würde meine Liste heute anders aussehen als damals wo ich sie erstellt habe. Sehr schwer sich auf 5 festzulegen 😉 ah ja die The Breed LP ist auch sehr geil geworden. Gerade bei Vinyl Digital erscheinen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.